Wasser

Imposant und unnahbar, geheimnisvoll, rein und schön – so präsentiert sich die Berg- und Gletscherwelt des Berner Oberlandes. Eingebettet in dieser atemberaubenden Landschaft liegt Adelboden. Dort, im Herzen der Schweizer Alpen sprudelt aus einer der höchstgelegenen Quellen Europas ein ganz besonderes Mineralwasser: unser Adelbodner.

Ein Wasser, behütet und beschützt, weit weg von den Umwelteinflüssen der Zivilisation. Vollkommen – wie die einzigartige Landschaft, in der es entspringt. Kostbar – denn es enthält in einer ausgewogenen Mineralisation alle wertvollen Mineralstoffe. Auffallend ist der sehr hohe Calciumgehalt, welcher der Stärkung der Knochen dient. Ebenfalls hoch ist der Magnesium- und Sulfatgehalt. Es ist erwiesen, dass unser Körper durch Anstrengungen Mineralien verliert und diese wieder zu sich nehmen muss. Unser Mineralwasser löscht nicht nur den Durst, sondern ersetzt dem Körper auch die notwendigen Mineralien. Unser Produkt bietet somit dem Kunden einen sehr wertvollen Zusatznutzen.

Die Berge gaben ihm seine Reinheit, die Kraft der Mineralien seinen angenehmen, frischen Geschmack – man schmeckt, was in ihm steckt! Fitness- und gesundheitsbewusste Erwachsene suchen nach neuen, innovativen Erfrischungsgetränken. Deshalb bietet Adelbodner ein Produktsortiment, das den Wünschen moderner Verbraucher entspricht. Unverwechselbar – innen wie aussen!

Unsere Quelle

Das Adelbodner Mineralwasser hat seinen Ursprungsort im Gebiet des Schwandfeldspitzes. Regen und Schnee dringen, soweit sie nicht abfliessen, in die Infiltrationszone ein.

Diese Infiltrationszone ist sehr klein – ein Eindringen von Schmutz durch Fremdeinwirkung ist daher nicht möglich.

Während ca. sieben bis zehn Jahren arbeitet sich das Wasser durch die verschiedenen Gesteinsschichten, bis es bei der Quelle an die Erdoberfläche tritt. Auf seiner Reise sättigt sich das Wasser langsam mit wichtigen Mineralien wie Calcium, Magnesium und Sulfat.

Durch den Druck undurchlässiger Schichten dringt das Wasser bei der Quelle von selbst an die Oberfläche. Die Quelle ist somit artesisch.

Mineralisierung Adelbodner

Das Adelbodner Mineralwasser gehört zu den Mineralwässern mit dem höchsten Mineraliengehalt in der Schweiz.
1 Liter Adelbodner enthält 2185 mg Mineralien, davon 579 mg Calcium. Ebenfalls hoch ist der Magnesium- und Sulfatgehalt und dabei ist das Mineralwasser natrium- und nitratarm.

Das Adelbodner Mineralwasser trägt dank diesem hohen Gehalt an Mineralien zum Aufbau der Knochen bei und bietet so einen Zusatznutzen. Deshalb wird Adelbodner auch von Ärzten empfohlen und in der Schweiz von über 600'000 Osteoporose-Kranken getrunken.

Es ist erwiesen, dass unser Körper durch Anstrengungen Mineralien verliert und diese wieder zu sich nehmen muss. Unser Mineralwasser löscht nicht nur den Durst, sondern ersetzt dem Körper auch die notwendigen Mineralien.

Verwöhnen Sie sich mit etwas Gutem aus dem Berner Oberland!

Sulfat 1268 mg/l
Sulfat aktiviert die Gallen- sowie Darmtätigkeit. In hoher Konzentration wirkt Sulfat abführend.
Calcium 579 mg/l
Calcium ist ein Baustein für Knochen und Zähne. Zudem ist es wichtig für Blutgerinnung und Muskeltätigkeit. Calciummangel führt zu Muskelkrämpfen. Calcium wird zur Behandlung von Osteoporose eingesetzt. Der Tagesbedarf liegt bei ca. 1000 mg pro Person
Hydrogencarbonat 284 mg/l
Hydrogencarbonat kann überschüssige Magensäure neutralisieren und ist somit für die Regulierung des Säure-Basen-Gleichgewichts verantwortlich.
Magnesium 39 mg/l
Gegen ein halbes Gramm Magnesium (500 mg) benötigt der menschliche Körper täglich. Der Mineral-stoff ist am Knochen- und Sehnenaufbau beteiligt und für die Reizübertragung von Nerven auf Muskeln mitverantwortlich. Magnesium vermindert wie Calcium das Risiko von Blutgerinnseln und hilft gegen Muskelkrämpfe. Magnesium ist an mehr als 300 Stoffwechselfunktionen beteiligt, so zum Beispiel am Knochenstoffwechsel, der Regulierung des Blutgefässdurchmessers, des Herzrhythmus und spielt bei vielen anderen Vorgängen eine wichtige Rolle.
Chlorid 7.4 mg/l
Chlorid tritt im Organismus immer vereint mit Natrium oder Kalium auf. Die Funktionen von Chlorid sind die Aufrechterhaltung des Wasser- und Säure-Basen-Haushalts und es ist Bestandteil der Magensäure.
Natrium 6.5 mg/l
Natrium ist wichtig für den Wasserhaushalt und für das Säure-Basen-Gleichgewicht. Zudem begünstigt es die Nervenfunktionen.
Nitrat 1.2 mg/l
Fluorid 0.17 mg/l
Dieses Spurenelement ist für den Zahn- und Knochenaufbau unerlässlich. Es beugt Zahnkaries vor, insbesondere bei Kindern, härtet den Zahnschmelz und hemmt die Säurebildung von Mundbakterien.

Osteoporose

Jede dritte Frau und jeder siebte Mann um 50 muss damit rechnen, früher oder später einen osteoporotischen Knochenbruch zu erleiden.

Osteoporose (Knochenschwund) ist eine weit verbreitete Krankheit und Prävention hat eine grosse Bedeutung. Der altersbedingte Knochenabbau ist ein normaler Prozess. Gefährlich wird es dann, wenn er zu schnell vor sich geht und zur Osteoporose führt. Durch Abnahme der Dichte der Knochenbälkchen wird der Knochen porös. Osteoporische Knochen können bei der geringsten Belastung, ja oft sogar ohne Krafteinwirkung von aussen, brechen. Genügend Bewegung und eine ausgewogene, calciumreiche Ernährung tragen dazu bei, das Osteoporose-Risiko zu senken. Mit dem täglichen Genuss von 1 Liter Adelbodner decken Sie bereits über 50% des Tagesbedarfs an Calcium!

Region Adelboden

Die Ferienregion Adelboden-Frutigen liegt zentral im westlichen Berner Oberland.

Das Dorf Adelboden ist ein beliebtes Ferienziel und beherbergt jährlich über 500‘000 Touristen.

Adelboden liegt auf einer herrlichen Sonnenterrasse (1‘350 m ü.M.), am Fusse des Wildstrubels (3‘243.5 m ü.M.), und erstreckt sich über 88 km2. Im Dorf und den umgebenden Weilern hat es ca. 3‘600 Einwohner.

Häufig gestellte Fragen

Warum Mineralwasser kaufen, wenn es in der Schweiz doch gutes Leitungswasser fast gratis gibt?
Das über die Leitungsnetze verteilte Trinkwasser ist vielfach aufbereitet. Dabei wird es entweder chemisch (Zusatz von Chlor oder Ozon) oder physikalisch (UV-Bestrahlung, sterile Filtration) behandelt. Trinkwasser kann beliebig vermischt werden und verschiedenen Ursprungs sein (Quell-, Grund- oder Seewasser). Obschon das Trinkwasser im Wasserwerk hygienisch einwandfrei ist, kann es auf dem Weg zum Verbrauchsort zu mikrobiologischen oder chemischen Verunreinigungen kommen. Im Gegensatz zu Mineralwasser können die Inhaltsstoffe des Trinkwassers starken Veränderungen unterworfen sein. Bei einem unbehandelten Naturprodukt wie Adelbodner garantieren strenge gesetzliche Auflagen und ständige Kontrollen eine immer gleich hohe Qualität des Wassers bis auf den Tisch der Konsumenten. Ausserdem verfügt Mineralwasser in der Regel über wesentlich mehr für die menschliche Gesundheit relevante Mineralstoffe und Spurenelemente als Leitungswasser. Und im Gegensatz zum Trinkwasser können die Konsumenten bei den Mineralwässern jene wählen, die ihnen geschmacklich besser entsprechen.
Quelle: Verband Schweizerischer Mineralquellen und Soft-Drink-Produzenten (SMS).
Ist eine Betriebsbesichtigung bei der Mineralquellen Adelboden AG möglich?
Zahlreiche Kundinnen und Kunden sind an einer Besichtigung der Quellen und der Produktionsanlagen interessiert. Die Mineralquellen Adelboden AG verzichtet seit der IFS-Zertifizierung auf die Durchführung solcher Besichtigungen, da es strenge Vorschriften für die Begehung eines IFS-zertifizierten Betriebes durch Besucher gibt.
Woher kommt der einzigartige Geschmack von Adelbodner?
Die hohe Mineralisierung des Adelbodner Mineralwassers hat eine hohe Auswirkung auf den Geschmack. Man schmeckt, was in ihm steckt: Die jahrelange Reise durch das Gestein hat ihm zusammen mit den wertvollen Mineralstoffen einen einzigartigen Geschmack gegeben.
Sind die Süssungsmittel in den Adelbodner Süss- und Nearwater-Getränken gesundheitlich unbedenklich?
Ja, gemäss den heutigen wissenschaftlichen Erkenntnissen sind alle in den Adelbodner-Getränken enthaltenen Süssungsmittel für die Gesundheit unbedenklich. Die bei Adelbodner eingesetzten Süssungsmittel zählen zu den am besten untersuchten Lebensmittel-Zusatzstoffen.
Wie kann man ein Mineralwasser vom anderen unterscheiden?
Weltweit gibt es Tausende von Mineralwässern, und keines hat die gleiche Zusammensetzung. In fast allen Ländern ist eine Deklaration der Mineralisierung auf dem Etikett vorgeschrieben. Viele Mineralwässer enthalten zwischen 500 und 1500 Milligramm Mineralstoffe pro Liter (Adelbodner enthält 2185 Milligramm pro Liter). Der Mensch kann viele mineralische Bestandteile geschmacklich nicht wahrnehmen. Andere sind erkennbar, so etwa Schwefelverbindungen und Salze. Enthält ein Wasser Kohlensäure, schmeckt es eher sauer. Viele Mineralwässer wirken – im Gegensatz zum normalerweise eher schal schmeckenden Trinkwasser – sehr angenehm.
Quelle: Verband Schweizerischer Mineralquellen und Soft-Drink-Produzenten (SMS).
Wie viel und was sollte man pro Tag trinken?
Pro Tag sollte man 1,5 bis 2 Liter Flüssigkeit trinken, bevorzugt in Form von ungezuckerten Getränken, zum Beispiel Mineralwasser oder Früchte- bzw. Kräutertee. Koffeinhaltige Getränke (Kaffee, schwarzer oder grüner Tee) sind massvoll zu geniessen.
Quelle: Lebensmittelpyramide der Schweizerischen Gesellschaft für Ernährung.
Wie unterstützt der Genuss von Adelbodner mich beim Sport?
Bei jeder körperlichen Aktivität, die uns zum Schwitzen bringt, verliert unser Körper neben Wasser auch Mineralstoffe und Spurenelemente. Insbesondere Magnesium, Calcium, Kalium und Natrium müssen wir dem Körper wieder ersetzen – zum Beispiel mit dem Genuss von Adelbodner Mineralwasser. Im Vergleich zu den meisten anderen Mineralwässern enthält Adelbodner als mineralstoffreiches Wasser besonders viel Calcium und Magnesium.
Ist Adelbodner bei Verdauungsproblemen empfehlenswert?
Bei Verdauungsbeschwerden, aber auch bei Völlegefühl oder Sodbrennen hilft ein Wasser mit hohem Sulfatgehalt. Ein solches Wasser trägt dazu bei, die Verdauung zu regulieren. Denn Sulfat hilft, die Leber zu entgiften und Giftstoffe über die Nieren auszuscheiden. Ein hoher Gehalt an Hydrogencarbonat wirkt zudem Sodbrennen entgegen und macht fettreiches Essen bekömmlicher. Adelbodner ist eines der Mineralwässer mit sehr hohem Sulfat- und Hydrogencarbonatgehalt und kann Ihnen als unterstützende Massnahme bei Verdauungsproblemen helfen.
Mein Kind befindet sich in der Wachstumsphase. Ist Adelbodner in diesem Alter geeignet?
Gerade im Wachstum ist es dem Körper möglich, Calcium-Depots anzulegen, von denen er ein Leben lang zehrt. Calcium bildet eine Basis für starke Knochen, gesunde Zähne und ein schönes Hautbild. Für Kinder und Jugendliche ist also der Genuss von Adelbodner dank des hohen Calcium-Gehaltes ideal!
Ist Adelbodner auch für mein Kleinkind bis 18 Monate geeignet?
Kleinkinder bis eineinhalb Jahre sollten mineralstoffarmes Wasser trinken. In der Muttermilch sind alle wichtigen Mineralstoffe für Ihr Kleinkind enthalten und auch Babynahrung ist entsprechend angereichert. Vereinzelt wurde bei Säuglingen in den ersten Lebensmonaten eine leicht erhöhte Stuhlfrequenz beobachtet, wenn deren Milch mit sulfathaltigem Wasser zubereitet wurde. Swiss Paediatrics (die Schweizer Kinderärzte) empfehlen, Babyschoppen mit Wasser mit einem Sulfatgehalt von unter 250 mg/l zuzubereiten. Da Adelbodner einen deutlich höheren Sulfatgehalt hat, ist es für Kinder unter 18 Monaten somit nicht geeignet – für alle andern aber sehr empfehlenswert!
Ich bin schwanger oder ich stille. Was sollte ich in Bezug auf Adelbodner wissen?
Während Schwangerschaft und Stillzeit ist der Calcium- und Magnesiumbedarf der Mutter erhöht. Eine ausreichende Versorgung mit Calcium ist nicht nur für das Knochenwachstum des Kindes wichtig, sondern reduziert auch das Osteoporoserisiko der Mutter. Adelbodner ist somit mit seinem hohen Gehalt an Calcium und Magnesium auch in dieser Zeit ein ideales Mineralwasser.
Wie lange ist Mineralwasser haltbar?
Mineralwasser in Glasflaschen hat eine praktisch unbeschränkte Haltbarkeitsdauer. Um eine regelmässige Rotation der Flaschen und den Austausch in den Lagern zu gewährleisten, ist auf den Etiketten eine Haltbarkeit von 1 bis 2 Jahren angegeben. Anders bei kohlensäurehaltigem Mineralwasser in PET-Flaschen: Diese haben zwar den Vorteil des geringeren Gewichts, die Kohlensäure kann aber durch das nicht hermetisch dichte PET langsam entweichen. Bei zu altem Mineralwasser kann deshalb der Kohlensäuregehalt nicht mehr dem entsprechen, was sich die Konsumenten gewöhnt sind. Aus diesem Grund ist ein Verfalldatum auf der Verpackung angegeben.
Quelle: Verband Schweizerischer Mineralquellen und Soft-Drink-Produzenten (SMS).
Wie und wie lange kann man eine offene Mineralwasserflasche aufbewahren?
Eine geöffnete Flasche sollte innerhalb weniger Tage getrunken werden. Allgemein sollen Getränke kühl und trocken gelagert werden, geschützt vor Sonnenlicht, starken Düften sowie Chemikalien.
Warum sind importierte Mineralwässer häufig billiger als schweizerische wie zum Beispiel Adelbodner?
Zur Verbilligung tragen die tieferen Herstellungskosten bei (billigere Arbeitskräfte, Verpackungen, Energiekosten usw.). Würden Schweizer Produzenten die Preise gleichermassen senken, gerieten sie bald in wirtschaftliche Schwierigkeiten. Mittlerweile wird – vor allem aus Preisgründen – ein Drittel des in der Schweiz konsumierten Mineralwassers importiert. Das Thema Ökologie (kürzere Transportwege innerhalb der Schweiz) steht dabei hintenan.
Quelle: Verband Schweizerischer Mineralquellen und Soft-Drink-Produzenten (SMS).
Ist es nicht Unsinn, ein Mineralwasser zu wählen, das von weit entfernten Abfüllorten transportiert werden muss?
Aus ökologischen Gründen sollte darauf verzichtet werden. Für den Kaufentscheid zugunsten einer Marke trägt letztlich der Konsument die Verantwortung.
Haben Adelbodner Mineral, Adelbodner Spezial und Adelbodner Cristal dieselbe Zusammensetzung?
Ja, ausser dem Unterschied des Kohlensäuregehalts.
Ist die Kohlensäure in Adelbodner Mineral und Adelbodner Spezial von Natur aus drin?
Nein, das Wasser wird bei der Abfüllung mit Kohlensäure versetzt.
Wozu Mineralwasser in Flaschen und Harassen nach Hause schleppen, wenn man doch mit sogenannten «Sprudlergeräten» daheim bequem kohlensäurehaltige Getränke herstellen kann?
Man mag noch so viel Kohlensäure in ein Leitungswasser hineinpumpen: es verwandelt sich dadurch nicht in ein natürliches Mineralwasser!
Verwechseln wir deshalb nicht Mineralwasser mit einem simplen Sprudelwasser. Die Kohlensäure entweicht zudem rasch wieder aus dem mit «Heimgeräten» zubereiteten Leitungswasser.
Wenn man unter Annahme eines normalen Durchschnittsverbrauchs einer modernen Familie die Herstellung von kohlensaurem Leitungswasser im eignen Haushalt seriös kalkuliert und dabei insbesondere die Amortisation und den wirklichen Verbrauch an Kohlensäure berücksichtigt, kostet ein solches Wasser rund doppelt so viel wie ein abgefülltes natürliches Mineralwasser der mittleren Preislage.
Reinigt und desinfiziert man die Geräte nicht regelmässig und sorgfältig, ist die hygienische Unbedenklichkeit des selber produzierten Getränks nicht gewährleistet. Bakterien können allgegenwärtig sein.
Durch den Zusatz von Kohlensäure verbessert sich die Wasserqualität nicht: Es werden weder chemische Rückstände (Chlorgeschmack) noch mögliche krankheitserregende Bakterien eliminiert.
Man kann ein «zweifelhaftes» Wasser durch die Zugabe von Kohlensäure nicht «sicherer» machen.
Quelle: Verband Schweizerischer Mineralquellen und Soft-Drink-Produzenten (SMS).
Wie ist die Mineralisation der Adelbodner-Getränke?
Adelbodner ist eines der höchst mineralisierten Wässer der Schweiz. Detaillierte Infos entnehmen Sie bitte der Übersicht «Mineralisation».
Ist es besser, Mineralwasser mit viel oder wenig Mineralien zu trinken?
Ob jung oder alt – für die meisten Personen ist ein hochmineralisiertes Mineralwasser wie Adelbodner nur positiv. Für Säuglinge sollten mineralstoffarme Wässer vorgezogen werden (siehe Abschnitt Gesundheit).
Welches Mineralwasser ist das richtige für mich?
Das kommt ganz auf Ihren Geschmack an. Wer den vollen, charakteristischen Geschmack eines mineralstoffreichen Wassers liebt, wer Wert auf die Versorgung des Körpers mit den lebenswichtigen Mineralstoffen legt, wird gerne ein stärker mineralisierte Wasser trinken – zum Beispiel Adelbodner. Wer Salze meiden möchte, trinkt vorzugsweise ein Wasser mit einem tiefen Natriumgehalt, wie Adelbodner. Ob mit oder ohne Kohlensäure, das macht was die Mineralisierung angeht keinen Unterschied. Auch ist ein kohlensäurehaltiges Mineralwasser nicht zwingend ein qualitativ hervorragendes Wasser.
Das Adelbodner Mineralwasser enthält besonders viel Calcium. Wie hoch ist der Gehalt an Calcium genau und wozu dient es?
Adelbodner enthält 579 Milligramm Calcium pro Liter. Der tägliche Bedarf an Calcium liegt bei rund 1000 Milligramm pro Tag. Mit einem Liter Adelbodner können Sie also bereits mehr als die Hälfte Ihres Tagesbedarfs an Calcium decken. Besuchen Sie auch die Übersicht über die Mineralisierung von Adelbodner.
Was bedeutet «natriumarm» im Zusammenhang mit Mineralwasser?
Die Verordnung des EDI über Trink-, Quell- und Mineralwasser definiert jenes Mineralwasser als natriumarm, das weniger als 20 Milligramm Natrium pro Liter enthält.
Wie viel Natrium enthält Adelbodner?
Mit nur 6.5 mg/Liter ist Adelbodner ein sehr natriumarmes Mineralwasser und damit eines der natriumärmsten Wässer der Schweiz.
Sind natriumarme Mineralwässer vorzuziehen?
Personen mit hohem Blutdruck oder Nierenproblemen sollten darauf achten, natriumarmes Wasser zu konsumieren.
Was ist Nitrat bzw. Nitrit und warum enthalten bestimmte (Mineral-)Wässer diese Stoffe?
Da Stickstoff (chemisches Element/Symbol: N) für die Pflanzen ein lebensnotwendiger Nährstoff ist, wird dieser dem Boden zugeführt, wo er mit Hilfe von Bakterien in das für die Pflanzen verwertbare Nitrat umgewandelt wird. Nitrat gelangt somit in erster Linie über die in der Landwirtschaft eingesetzten Düngemittel wie Mist, Gülle, Kompost oder Mineraldünger ins Grundwasser.
Quelle: www.kal.ch (kantonales Amt für Lebensmittelkontrolle, St. Gallen).

Da die Adelbodner-Quelle eine sehr kleine Infiltrationszone hat, enthält Adelbodner weniger Nitrat und Nitrit. Der grösste Teil der täglich dem Mensch zugeführten Nitratmenge stammt aus Gemüse (etwa 70 Prozent aus Gemüse, 20 Prozent aus Trinkwasser und Getränken, 6 Prozent aus Fleisch und Fleischwaren). 5 Prozent der täglich mit der Nahrung zugeführten Nitratmenge wird im Speichel bakteriell zu Nitrit umgewandelt. Im sauren Magenmilieu reagiert Nitrit weiter, und es entstehen unter anderem Nitrosamine.
Ist Nitrat bzw. Nitrit schädlich?
Nitrate können erwiesenermassen gesundheitsschädlich sein, weshalb Trinkwasser mit mehr als 40 Milligramm Nitrat pro Liter beanstandet wird und nicht in den Konsum gelangt. Ideal ist ein Mineralwasser, das möglichst wenig Natrium und Nitrat enthält.
Ist Adelbodner nitratarm?
Mit einem Nitratgehalt von unter 2 Milligramm pro Liter/L gehört Adelbodner zu den nitratärmsten Mineralwässern der Schweiz.
Der Sulfatgehalt von Adelbodner ist vergleichsweise hoch. Wofür ist dies gut?
Gerade bei Darmträgheit ist ein sulfathaltiges Wasser wie Adelbodner ideal. Genau aus diesem Grund aber sollten solche Wässer nicht für die Zubereitung von Babynahrung verwendet werden. Ab 2 Jahren können Kinder aber problemlos bis zu zwei Gläsern Adelbodner pro Tag trinken; dies sollte keine abführende Wirkung zur Folge haben.
Welches Verpackungsmaterial ist besser: Glas oder PET?
Wissenschaftliche Abklärungen haben ergeben, dass die beiden Verpackungen unter dem Strich sowohl in qualitativer als auch in hygienischer und ökologischer Hinsicht ungefähr gleichwertig sind. Die (schwerere und zerbrechliche) Glasflasche ist für eine längere Lagerung besser geeignet.
Welche Verpackung ist aus ökologischer Sicht vorzuziehen?
Glas und Kunststoff sind aus ökologischer Sicht praktisch ebenbürtig. Wichtig ist, dass leere Verpackungen zurückgegeben und wiederverwendet bzw. recycelt werden. Dabei sind Mehr- und Einwegflaschen ökologisch weitgehend gleichwertig. Die gemeinhin als umweltfreundlicher betrachteten Mehrwegflaschen erfordern Energie für die Reinigung und den Transport und verursachen Abwässer. Aufgrund einer sogenannten Ökobilanz gelangte das Bundesamt für Umwelt (BAFU) zum Schluss, dass die Glasflasche bei relativ kurzer Transportdistanz etwas umweltfreundlicher ist; beträgt aber die Transportdistanz mehrere 100 Kilometer, schneidet die Verpackung aus Kunststoff (PET) etwas günstiger ab – vorausgesetzt, die leeren Verpackungen werden im Rahmen einer zweckmässigen Organisation eingesammelt und stofflich verwertet.
Füllt Adelbodner meine individualisierte Flasche in Kleinmengen ab?
Für Kleinmengen ist eine Individual-Abfüllung leider kaum machbar. Auch gelten für die Etikettierung von Getränken, insbesondere von Mineralwasser, strenge Vorschriften (Deklaration). Bei grossen Mengen (ca. ab 100‘000 Einheiten) richten Sie bitte Ihre Anfrage direkt an uns.
Wo sind die Adelbodner-Produkte erhältlich?
rund ums wasser adelbodner mineralwasser mineralwasser adelbodner adelboden mineralquelle adelboden cristal alpenrose adello

Wasser

Imposant und unnahbar, geheimnisvoll, rein und schön – so präsentiert sich die Berg- und Gletscherwelt des Berner Oberlandes. Eingebettet in dieser atemberaubenden Landschaft liegt Adelboden. Dort, im Herzen der Schweizer Alpen sprudelt aus einer der höchstgelegenen Quellen Europas ein ganz besonderes Mineralwasser: unser Adelbodner.

Ein Wasser, behütet und beschützt, weit weg von den Umwelteinflüssen der Zivilisation. Vollkommen – wie die einzigartige Landschaft, in der es entspringt. Kostbar – denn es enthält in einer ausgewogenen Mineralisation alle wertvollen Mineralstoffe. Auffallend ist der sehr hohe Calciumgehalt, welcher der Stärkung der Knochen dient. Ebenfalls hoch ist der Magnesium- und Sulfatgehalt. Es ist erwiesen, dass unser Körper durch Anstrengungen Mineralien verliert und diese wieder zu sich nehmen muss. Unser Mineralwasser löscht nicht nur den Durst, sondern ersetzt dem Körper auch die notwendigen Mineralien. Unser Produkt bietet somit dem Kunden einen sehr wertvollen Zusatznutzen.

Die Berge gaben ihm seine Reinheit, die Kraft der Mineralien seinen angenehmen, frischen Geschmack – man schmeckt, was in ihm steckt! Fitness- und gesundheitsbewusste Erwachsene suchen nach neuen, innovativen Erfrischungsgetränken. Deshalb bietet Adelbodner ein Produktsortiment, das den Wünschen moderner Verbraucher entspricht. Unverwechselbar – innen wie aussen!

unsere quelle adelbodner mineralwasser mineralwasser adelbodner adelboden mineralquelle adelboden cristal alpenrose adello

Unsere Quelle

Das Adelbodner Mineralwasser hat seinen Ursprungsort im Gebiet des Schwandfeldspitzes. Regen und Schnee dringen, soweit sie nicht abfliessen, in die Infiltrationszone ein.

Diese Infiltrationszone ist sehr klein – ein Eindringen von Schmutz durch Fremdeinwirkung ist daher nicht möglich.

Während ca. sieben bis zehn Jahren arbeitet sich das Wasser durch die verschiedenen Gesteinsschichten, bis es bei der Quelle an die Erdoberfläche tritt. Auf seiner Reise sättigt sich das Wasser langsam mit wichtigen Mineralien wie Calcium, Magnesium und Sulfat.

Durch den Druck undurchlässiger Schichten dringt das Wasser bei der Quelle von selbst an die Oberfläche. Die Quelle ist somit artesisch.

mineralisierung adelbodner mineralwasser mineralwasser adelbodner adelboden mineralquelle adelboden cristal alpenrose adello

Mineralisierung Adelbodner

Das Adelbodner Mineralwasser gehört zu den Mineralwässern mit dem höchsten Mineraliengehalt in der Schweiz.
1 Liter Adelbodner enthält 2185 mg Mineralien, davon 579 mg Calcium. Ebenfalls hoch ist der Magnesium- und Sulfatgehalt und dabei ist das Mineralwasser natrium- und nitratarm.

Das Adelbodner Mineralwasser trägt dank diesem hohen Gehalt an Mineralien zum Aufbau der Knochen bei und bietet so einen Zusatznutzen. Deshalb wird Adelbodner auch von Ärzten empfohlen und in der Schweiz von über 600'000 Osteoporose-Kranken getrunken.

Es ist erwiesen, dass unser Körper durch Anstrengungen Mineralien verliert und diese wieder zu sich nehmen muss. Unser Mineralwasser löscht nicht nur den Durst, sondern ersetzt dem Körper auch die notwendigen Mineralien.

Verwöhnen Sie sich mit etwas Gutem aus dem Berner Oberland!

Sulfat 1268 mg/l
Sulfat aktiviert die Gallen- sowie Darmtätigkeit. In hoher Konzentration wirkt Sulfat abführend.
Calcium 579 mg/l
Calcium ist ein Baustein für Knochen und Zähne. Zudem ist es wichtig für Blutgerinnung und Muskeltätigkeit. Calciummangel führt zu Muskelkrämpfen. Calcium wird zur Behandlung von Osteoporose eingesetzt. Der Tagesbedarf liegt bei ca. 1000 mg pro Person
Hydrogencarbonat 284 mg/l
Hydrogencarbonat kann überschüssige Magensäure neutralisieren und ist somit für die Regulierung des Säure-Basen-Gleichgewichts verantwortlich.
Magnesium 39 mg/l
Gegen ein halbes Gramm Magnesium (500 mg) benötigt der menschliche Körper täglich. Der Mineral-stoff ist am Knochen- und Sehnenaufbau beteiligt und für die Reizübertragung von Nerven auf Muskeln mitverantwortlich. Magnesium vermindert wie Calcium das Risiko von Blutgerinnseln und hilft gegen Muskelkrämpfe. Magnesium ist an mehr als 300 Stoffwechselfunktionen beteiligt, so zum Beispiel am Knochenstoffwechsel, der Regulierung des Blutgefässdurchmessers, des Herzrhythmus und spielt bei vielen anderen Vorgängen eine wichtige Rolle.
Chlorid 7.4 mg/l
Chlorid tritt im Organismus immer vereint mit Natrium oder Kalium auf. Die Funktionen von Chlorid sind die Aufrechterhaltung des Wasser- und Säure-Basen-Haushalts und es ist Bestandteil der Magensäure.
Natrium 6.5 mg/l
Natrium ist wichtig für den Wasserhaushalt und für das Säure-Basen-Gleichgewicht. Zudem begünstigt es die Nervenfunktionen.
Nitrat 1.2 mg/l
Fluorid 0.17 mg/l
Dieses Spurenelement ist für den Zahn- und Knochenaufbau unerlässlich. Es beugt Zahnkaries vor, insbesondere bei Kindern, härtet den Zahnschmelz und hemmt die Säurebildung von Mundbakterien.
bach adelbodner mineralwasser mineralwasser adelbodner adelboden mineralquelle adelboden cristal alpenrose adello

Osteoporose

Jede dritte Frau und jeder siebte Mann um 50 muss damit rechnen, früher oder später einen osteoporotischen Knochenbruch zu erleiden.

Osteoporose (Knochenschwund) ist eine weit verbreitete Krankheit und Prävention hat eine grosse Bedeutung. Der altersbedingte Knochenabbau ist ein normaler Prozess. Gefährlich wird es dann, wenn er zu schnell vor sich geht und zur Osteoporose führt. Durch Abnahme der Dichte der Knochenbälkchen wird der Knochen porös. Osteoporische Knochen können bei der geringsten Belastung, ja oft sogar ohne Krafteinwirkung von aussen, brechen. Genügend Bewegung und eine ausgewogene, calciumreiche Ernährung tragen dazu bei, das Osteoporose-Risiko zu senken. Mit dem täglichen Genuss von 1 Liter Adelbodner decken Sie bereits über 50% des Tagesbedarfs an Calcium!

region adelboden adelbodner mineralwasser mineralwasser adelbodner adelboden mineralquelle adelboden cristal alpenrose adello

Region Adelboden

Die Ferienregion Adelboden-Frutigen liegt zentral im westlichen Berner Oberland.

Das Dorf Adelboden ist ein beliebtes Ferienziel und beherbergt jährlich über 500‘000 Touristen.

Adelboden liegt auf einer herrlichen Sonnenterrasse (1‘350 m ü.M.), am Fusse des Wildstrubels (3‘243.5 m ü.M.), und erstreckt sich über 88 km2. Im Dorf und den umgebenden Weilern hat es ca. 3‘600 Einwohner.

faq adelbodner mineralwasser mineralwasser adelbodner adelboden mineralquelle adelboden cristal alpenrose adello

Häufig gestellte Fragen

Warum Mineralwasser kaufen, wenn es in der Schweiz doch gutes Leitungswasser fast gratis gibt?
Das über die Leitungsnetze verteilte Trinkwasser ist vielfach aufbereitet. Dabei wird es entweder chemisch (Zusatz von Chlor oder Ozon) oder physikalisch (UV-Bestrahlung, sterile Filtration) behandelt. Trinkwasser kann beliebig vermischt werden und verschiedenen Ursprungs sein (Quell-, Grund- oder Seewasser). Obschon das Trinkwasser im Wasserwerk hygienisch einwandfrei ist, kann es auf dem Weg zum Verbrauchsort zu mikrobiologischen oder chemischen Verunreinigungen kommen. Im Gegensatz zu Mineralwasser können die Inhaltsstoffe des Trinkwassers starken Veränderungen unterworfen sein. Bei einem unbehandelten Naturprodukt wie Adelbodner garantieren strenge gesetzliche Auflagen und ständige Kontrollen eine immer gleich hohe Qualität des Wassers bis auf den Tisch der Konsumenten. Ausserdem verfügt Mineralwasser in der Regel über wesentlich mehr für die menschliche Gesundheit relevante Mineralstoffe und Spurenelemente als Leitungswasser. Und im Gegensatz zum Trinkwasser können die Konsumenten bei den Mineralwässern jene wählen, die ihnen geschmacklich besser entsprechen.
Quelle: Verband Schweizerischer Mineralquellen und Soft-Drink-Produzenten (SMS).
Ist eine Betriebsbesichtigung bei der Mineralquellen Adelboden AG möglich?
Zahlreiche Kundinnen und Kunden sind an einer Besichtigung der Quellen und der Produktionsanlagen interessiert. Die Mineralquellen Adelboden AG verzichtet seit der IFS-Zertifizierung auf die Durchführung solcher Besichtigungen, da es strenge Vorschriften für die Begehung eines IFS-zertifizierten Betriebes durch Besucher gibt.
Woher kommt der einzigartige Geschmack von Adelbodner?
Die hohe Mineralisierung des Adelbodner Mineralwassers hat eine hohe Auswirkung auf den Geschmack. Man schmeckt, was in ihm steckt: Die jahrelange Reise durch das Gestein hat ihm zusammen mit den wertvollen Mineralstoffen einen einzigartigen Geschmack gegeben.
Sind die Süssungsmittel in den Adelbodner Süss- und Nearwater-Getränken gesundheitlich unbedenklich?
Ja, gemäss den heutigen wissenschaftlichen Erkenntnissen sind alle in den Adelbodner-Getränken enthaltenen Süssungsmittel für die Gesundheit unbedenklich. Die bei Adelbodner eingesetzten Süssungsmittel zählen zu den am besten untersuchten Lebensmittel-Zusatzstoffen.
Wie kann man ein Mineralwasser vom anderen unterscheiden?
Weltweit gibt es Tausende von Mineralwässern, und keines hat die gleiche Zusammensetzung. In fast allen Ländern ist eine Deklaration der Mineralisierung auf dem Etikett vorgeschrieben. Viele Mineralwässer enthalten zwischen 500 und 1500 Milligramm Mineralstoffe pro Liter (Adelbodner enthält 2185 Milligramm pro Liter). Der Mensch kann viele mineralische Bestandteile geschmacklich nicht wahrnehmen. Andere sind erkennbar, so etwa Schwefelverbindungen und Salze. Enthält ein Wasser Kohlensäure, schmeckt es eher sauer. Viele Mineralwässer wirken – im Gegensatz zum normalerweise eher schal schmeckenden Trinkwasser – sehr angenehm.
Quelle: Verband Schweizerischer Mineralquellen und Soft-Drink-Produzenten (SMS).
Wie viel und was sollte man pro Tag trinken?
Pro Tag sollte man 1,5 bis 2 Liter Flüssigkeit trinken, bevorzugt in Form von ungezuckerten Getränken, zum Beispiel Mineralwasser oder Früchte- bzw. Kräutertee. Koffeinhaltige Getränke (Kaffee, schwarzer oder grüner Tee) sind massvoll zu geniessen.
Quelle: Lebensmittelpyramide der Schweizerischen Gesellschaft für Ernährung.
Wie unterstützt der Genuss von Adelbodner mich beim Sport?
Bei jeder körperlichen Aktivität, die uns zum Schwitzen bringt, verliert unser Körper neben Wasser auch Mineralstoffe und Spurenelemente. Insbesondere Magnesium, Calcium, Kalium und Natrium müssen wir dem Körper wieder ersetzen – zum Beispiel mit dem Genuss von Adelbodner Mineralwasser. Im Vergleich zu den meisten anderen Mineralwässern enthält Adelbodner als mineralstoffreiches Wasser besonders viel Calcium und Magnesium.
Ist Adelbodner bei Verdauungsproblemen empfehlenswert?
Bei Verdauungsbeschwerden, aber auch bei Völlegefühl oder Sodbrennen hilft ein Wasser mit hohem Sulfatgehalt. Ein solches Wasser trägt dazu bei, die Verdauung zu regulieren. Denn Sulfat hilft, die Leber zu entgiften und Giftstoffe über die Nieren auszuscheiden. Ein hoher Gehalt an Hydrogencarbonat wirkt zudem Sodbrennen entgegen und macht fettreiches Essen bekömmlicher. Adelbodner ist eines der Mineralwässer mit sehr hohem Sulfat- und Hydrogencarbonatgehalt und kann Ihnen als unterstützende Massnahme bei Verdauungsproblemen helfen.
Mein Kind befindet sich in der Wachstumsphase. Ist Adelbodner in diesem Alter geeignet?
Gerade im Wachstum ist es dem Körper möglich, Calcium-Depots anzulegen, von denen er ein Leben lang zehrt. Calcium bildet eine Basis für starke Knochen, gesunde Zähne und ein schönes Hautbild. Für Kinder und Jugendliche ist also der Genuss von Adelbodner dank des hohen Calcium-Gehaltes ideal!
Ist Adelbodner auch für mein Kleinkind bis 18 Monate geeignet?
Kleinkinder bis eineinhalb Jahre sollten mineralstoffarmes Wasser trinken. In der Muttermilch sind alle wichtigen Mineralstoffe für Ihr Kleinkind enthalten und auch Babynahrung ist entsprechend angereichert. Vereinzelt wurde bei Säuglingen in den ersten Lebensmonaten eine leicht erhöhte Stuhlfrequenz beobachtet, wenn deren Milch mit sulfathaltigem Wasser zubereitet wurde. Swiss Paediatrics (die Schweizer Kinderärzte) empfehlen, Babyschoppen mit Wasser mit einem Sulfatgehalt von unter 250 mg/l zuzubereiten. Da Adelbodner einen deutlich höheren Sulfatgehalt hat, ist es für Kinder unter 18 Monaten somit nicht geeignet – für alle andern aber sehr empfehlenswert!
Ich bin schwanger oder ich stille. Was sollte ich in Bezug auf Adelbodner wissen?
Während Schwangerschaft und Stillzeit ist der Calcium- und Magnesiumbedarf der Mutter erhöht. Eine ausreichende Versorgung mit Calcium ist nicht nur für das Knochenwachstum des Kindes wichtig, sondern reduziert auch das Osteoporoserisiko der Mutter. Adelbodner ist somit mit seinem hohen Gehalt an Calcium und Magnesium auch in dieser Zeit ein ideales Mineralwasser.
Wie lange ist Mineralwasser haltbar?
Mineralwasser in Glasflaschen hat eine praktisch unbeschränkte Haltbarkeitsdauer. Um eine regelmässige Rotation der Flaschen und den Austausch in den Lagern zu gewährleisten, ist auf den Etiketten eine Haltbarkeit von 1 bis 2 Jahren angegeben. Anders bei kohlensäurehaltigem Mineralwasser in PET-Flaschen: Diese haben zwar den Vorteil des geringeren Gewichts, die Kohlensäure kann aber durch das nicht hermetisch dichte PET langsam entweichen. Bei zu altem Mineralwasser kann deshalb der Kohlensäuregehalt nicht mehr dem entsprechen, was sich die Konsumenten gewöhnt sind. Aus diesem Grund ist ein Verfalldatum auf der Verpackung angegeben.
Quelle: Verband Schweizerischer Mineralquellen und Soft-Drink-Produzenten (SMS).
Wie und wie lange kann man eine offene Mineralwasserflasche aufbewahren?
Eine geöffnete Flasche sollte innerhalb weniger Tage getrunken werden. Allgemein sollen Getränke kühl und trocken gelagert werden, geschützt vor Sonnenlicht, starken Düften sowie Chemikalien.
Warum sind importierte Mineralwässer häufig billiger als schweizerische wie zum Beispiel Adelbodner?
Zur Verbilligung tragen die tieferen Herstellungskosten bei (billigere Arbeitskräfte, Verpackungen, Energiekosten usw.). Würden Schweizer Produzenten die Preise gleichermassen senken, gerieten sie bald in wirtschaftliche Schwierigkeiten. Mittlerweile wird – vor allem aus Preisgründen – ein Drittel des in der Schweiz konsumierten Mineralwassers importiert. Das Thema Ökologie (kürzere Transportwege innerhalb der Schweiz) steht dabei hintenan.
Quelle: Verband Schweizerischer Mineralquellen und Soft-Drink-Produzenten (SMS).
Ist es nicht Unsinn, ein Mineralwasser zu wählen, das von weit entfernten Abfüllorten transportiert werden muss?
Aus ökologischen Gründen sollte darauf verzichtet werden. Für den Kaufentscheid zugunsten einer Marke trägt letztlich der Konsument die Verantwortung.
Haben Adelbodner Mineral, Adelbodner Spezial und Adelbodner Cristal dieselbe Zusammensetzung?
Ja, ausser dem Unterschied des Kohlensäuregehalts.
Ist die Kohlensäure in Adelbodner Mineral und Adelbodner Spezial von Natur aus drin?
Nein, das Wasser wird bei der Abfüllung mit Kohlensäure versetzt.
Wozu Mineralwasser in Flaschen und Harassen nach Hause schleppen, wenn man doch mit sogenannten «Sprudlergeräten» daheim bequem kohlensäurehaltige Getränke herstellen kann?
Man mag noch so viel Kohlensäure in ein Leitungswasser hineinpumpen: es verwandelt sich dadurch nicht in ein natürliches Mineralwasser!
Verwechseln wir deshalb nicht Mineralwasser mit einem simplen Sprudelwasser. Die Kohlensäure entweicht zudem rasch wieder aus dem mit «Heimgeräten» zubereiteten Leitungswasser.
Wenn man unter Annahme eines normalen Durchschnittsverbrauchs einer modernen Familie die Herstellung von kohlensaurem Leitungswasser im eignen Haushalt seriös kalkuliert und dabei insbesondere die Amortisation und den wirklichen Verbrauch an Kohlensäure berücksichtigt, kostet ein solches Wasser rund doppelt so viel wie ein abgefülltes natürliches Mineralwasser der mittleren Preislage.
Reinigt und desinfiziert man die Geräte nicht regelmässig und sorgfältig, ist die hygienische Unbedenklichkeit des selber produzierten Getränks nicht gewährleistet. Bakterien können allgegenwärtig sein.
Durch den Zusatz von Kohlensäure verbessert sich die Wasserqualität nicht: Es werden weder chemische Rückstände (Chlorgeschmack) noch mögliche krankheitserregende Bakterien eliminiert.
Man kann ein «zweifelhaftes» Wasser durch die Zugabe von Kohlensäure nicht «sicherer» machen.
Quelle: Verband Schweizerischer Mineralquellen und Soft-Drink-Produzenten (SMS).
Wie ist die Mineralisation der Adelbodner-Getränke?
Adelbodner ist eines der höchst mineralisierten Wässer der Schweiz. Detaillierte Infos entnehmen Sie bitte der Übersicht «Mineralisation».
Ist es besser, Mineralwasser mit viel oder wenig Mineralien zu trinken?
Ob jung oder alt – für die meisten Personen ist ein hochmineralisiertes Mineralwasser wie Adelbodner nur positiv. Für Säuglinge sollten mineralstoffarme Wässer vorgezogen werden (siehe Abschnitt Gesundheit).
Welches Mineralwasser ist das richtige für mich?
Das kommt ganz auf Ihren Geschmack an. Wer den vollen, charakteristischen Geschmack eines mineralstoffreichen Wassers liebt, wer Wert auf die Versorgung des Körpers mit den lebenswichtigen Mineralstoffen legt, wird gerne ein stärker mineralisierte Wasser trinken – zum Beispiel Adelbodner. Wer Salze meiden möchte, trinkt vorzugsweise ein Wasser mit einem tiefen Natriumgehalt, wie Adelbodner. Ob mit oder ohne Kohlensäure, das macht was die Mineralisierung angeht keinen Unterschied. Auch ist ein kohlensäurehaltiges Mineralwasser nicht zwingend ein qualitativ hervorragendes Wasser.
Das Adelbodner Mineralwasser enthält besonders viel Calcium. Wie hoch ist der Gehalt an Calcium genau und wozu dient es?
Adelbodner enthält 579 Milligramm Calcium pro Liter. Der tägliche Bedarf an Calcium liegt bei rund 1000 Milligramm pro Tag. Mit einem Liter Adelbodner können Sie also bereits mehr als die Hälfte Ihres Tagesbedarfs an Calcium decken. Besuchen Sie auch die Übersicht über die Mineralisierung von Adelbodner.
Was bedeutet «natriumarm» im Zusammenhang mit Mineralwasser?
Die Verordnung des EDI über Trink-, Quell- und Mineralwasser definiert jenes Mineralwasser als natriumarm, das weniger als 20 Milligramm Natrium pro Liter enthält.
Wie viel Natrium enthält Adelbodner?
Mit nur 6.5 mg/Liter ist Adelbodner ein sehr natriumarmes Mineralwasser und damit eines der natriumärmsten Wässer der Schweiz.
Sind natriumarme Mineralwässer vorzuziehen?
Personen mit hohem Blutdruck oder Nierenproblemen sollten darauf achten, natriumarmes Wasser zu konsumieren.
Was ist Nitrat bzw. Nitrit und warum enthalten bestimmte (Mineral-)Wässer diese Stoffe?
Da Stickstoff (chemisches Element/Symbol: N) für die Pflanzen ein lebensnotwendiger Nährstoff ist, wird dieser dem Boden zugeführt, wo er mit Hilfe von Bakterien in das für die Pflanzen verwertbare Nitrat umgewandelt wird. Nitrat gelangt somit in erster Linie über die in der Landwirtschaft eingesetzten Düngemittel wie Mist, Gülle, Kompost oder Mineraldünger ins Grundwasser.
Quelle: www.kal.ch (kantonales Amt für Lebensmittelkontrolle, St. Gallen).

Da die Adelbodner-Quelle eine sehr kleine Infiltrationszone hat, enthält Adelbodner weniger Nitrat und Nitrit. Der grösste Teil der täglich dem Mensch zugeführten Nitratmenge stammt aus Gemüse (etwa 70 Prozent aus Gemüse, 20 Prozent aus Trinkwasser und Getränken, 6 Prozent aus Fleisch und Fleischwaren). 5 Prozent der täglich mit der Nahrung zugeführten Nitratmenge wird im Speichel bakteriell zu Nitrit umgewandelt. Im sauren Magenmilieu reagiert Nitrit weiter, und es entstehen unter anderem Nitrosamine.
Ist Nitrat bzw. Nitrit schädlich?
Nitrate können erwiesenermassen gesundheitsschädlich sein, weshalb Trinkwasser mit mehr als 40 Milligramm Nitrat pro Liter beanstandet wird und nicht in den Konsum gelangt. Ideal ist ein Mineralwasser, das möglichst wenig Natrium und Nitrat enthält.
Ist Adelbodner nitratarm?
Mit einem Nitratgehalt von unter 2 Milligramm pro Liter/L gehört Adelbodner zu den nitratärmsten Mineralwässern der Schweiz.
Der Sulfatgehalt von Adelbodner ist vergleichsweise hoch. Wofür ist dies gut?
Gerade bei Darmträgheit ist ein sulfathaltiges Wasser wie Adelbodner ideal. Genau aus diesem Grund aber sollten solche Wässer nicht für die Zubereitung von Babynahrung verwendet werden. Ab 2 Jahren können Kinder aber problemlos bis zu zwei Gläsern Adelbodner pro Tag trinken; dies sollte keine abführende Wirkung zur Folge haben.
Welches Verpackungsmaterial ist besser: Glas oder PET?
Wissenschaftliche Abklärungen haben ergeben, dass die beiden Verpackungen unter dem Strich sowohl in qualitativer als auch in hygienischer und ökologischer Hinsicht ungefähr gleichwertig sind. Die (schwerere und zerbrechliche) Glasflasche ist für eine längere Lagerung besser geeignet.
Welche Verpackung ist aus ökologischer Sicht vorzuziehen?
Glas und Kunststoff sind aus ökologischer Sicht praktisch ebenbürtig. Wichtig ist, dass leere Verpackungen zurückgegeben und wiederverwendet bzw. recycelt werden. Dabei sind Mehr- und Einwegflaschen ökologisch weitgehend gleichwertig. Die gemeinhin als umweltfreundlicher betrachteten Mehrwegflaschen erfordern Energie für die Reinigung und den Transport und verursachen Abwässer. Aufgrund einer sogenannten Ökobilanz gelangte das Bundesamt für Umwelt (BAFU) zum Schluss, dass die Glasflasche bei relativ kurzer Transportdistanz etwas umweltfreundlicher ist; beträgt aber die Transportdistanz mehrere 100 Kilometer, schneidet die Verpackung aus Kunststoff (PET) etwas günstiger ab – vorausgesetzt, die leeren Verpackungen werden im Rahmen einer zweckmässigen Organisation eingesammelt und stofflich verwertet.
Füllt Adelbodner meine individualisierte Flasche in Kleinmengen ab?
Für Kleinmengen ist eine Individual-Abfüllung leider kaum machbar. Auch gelten für die Etikettierung von Getränken, insbesondere von Mineralwasser, strenge Vorschriften (Deklaration). Bei grossen Mengen (ca. ab 100‘000 Einheiten) richten Sie bitte Ihre Anfrage direkt an uns.
Wo sind die Adelbodner-Produkte erhältlich?

Sitemap

de en